erotische literatur
Auf dieser Webseite werden Ihnen einige ausgewählte Klassiker in Sachen "Erotische Literatur" vorgestellt. Sollte das nix für Sie sein, dann klicken sie einfach hier -> weiter ->


::: MALLANAGA VATSYAYANA ::: KAMASUTRA ::: zwischen 200 und 300 n.Chr :::

"Kamasutra" wurde 1884 von Richard Francis Burton aus dem indischen Sanskrit ins Englische übersetzt. Es bekam schnell den Ruf eines schlüpfrigen Handbuches für Sexpraktiken. Jedoch ist "Kamasutra" weit mehr. Kama bedeutet Verlangen und ist ein sehr direkter Ausdruck dafür. In Kombination mit dem Wort Sutra erhebt das Buch den für damalige Verhältnisse provokanten Anspruch, auf Augenhöhe mit anderen ehrwürdigen Werken zu stehen, die meist aus Sutren bestehen und die kulturelle Grundlage Indiens gelegt haben. Kama ist in der Reihenfolge der 3 wichtigen Güter eines Inders in der Priorität das letzte. Es muss sich dem Dharma (spirituelles Wohl durch Befolgung religiöser Richtlinien) und dem Artha (materielle Güter und Reichtum) unterordnen.


BEI AMAZON BESTELLEN: Kamasutra: Das Original von Vatsyayana
_______________________________________

::: GIOVANNI BOCCACCIO ::: DECAMERON ::: 1353 :::

Erotik ist nicht das einzige Thema dieses Buches. Jedoch spielt sie eine für Literatur des 14. Jahrhunderts erstaunlich große Rolle. Ein Landhaus nahe Florenz ist der Handlungsort. Dorthin sind 7 Mädchen und 3 Männer vor der Pest geflüchtet, die im Frühjahr 1348 Florenz heimsuchte. Im Landhaus versuchen sich die jungen Flüchtlinge zu unterhalten. Jeden Tag wird eine Person bestimmt, die das Thema vorgibt. Zu diesem Themena hat sich jeder der Anwesenden eine Geschichte auszudenken und zu erzählen. Nach 10 Tagen - also 10 x 10 Geschichten - kehren alle wieder nach Florenz zurück. 1970 verfilmte der italienische Regisseur Pier Paolo Pasolini das "Decameron". Sex ist dabei zentrales Thema. Pasolini sah sich deshalb massiven Pornografie-Vorwürfen ausgesetzt.

BEI AMAZON BESTELLEN: Das Dekameron

_______________________________________

::: JOHN CLELAND ::: FANNY HILL ::: 1748 :::

Im Londoner Schuldner-Gefängnis schrieb John Cleland seine Novelle "Memoirs of a Woman of Pleasure". Dieses auch unter dem Namen "Fanny Hill" bekannte Werk wird allgemein als der erste moderne Erotik-Roman angesehen. Der Trägheit und Unvorbereitetheit der englischen Krone war es zu verdanken, das "Fanny Hill" ihre Spuren in der Weltliteratur hinterlassen konnte. Erst ein Jahr nach dem Erscheinen des Buches wurde der Autor und der Verleger inhaftiert. Schwarzkopien überlebten bis in die Gegenwart. 1966 wurde das Buch in den USA in einem Gerichtsverfahren vom Vorwurf der Obszönität freigesprochen.

BEI AMAZON BESTELLEN: Die Memoiren der Fanny Hill. Klassiker der erotischen Weltliteratur

_______________________________________

::: MARQUIS DE SADE ::: AUSGEWÄHLTE WERKE ::: 1785-1813

Der Begriff "Sadismus" geht initial auf die perversen Phantasien des südfranzösischen adligen Autors Marquis de Sade zurück. Er lebte von 1740 bis 1814 ein skandalöses Leben. Sade missbrauchte Prostituierte und Hausangestellte, peitschte Frauen, zwang sie zu Gruppensex und Sodomie, wurde mehrmals verhaftet und auch in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Es gibt unzählige unvollständige Editionen von Sades Schriften - meist minderwertiger Qualität. Die erste zuverlässige deutsche Ausgabe von Sades gesammelten Werken wurde in 3 Bänden 1962 im Hamburger Merlin-Verlag herausgegeben.

BEI AMAZON BESTELLEN: Marquis de Sade. Gesammelte Werke: Die Philosophie im Boudoir. Die 120 Tage von Sodom. Justine - oder die Leiden der Tugend. Juliette - oder die Wonnen des Lasters

_______________________________________

::: D. H. LAWRENCE ::: LADY CHATTERLAYS LIEBHABER ::: 1928 :::

Dieser weltberühmte Roman handelt von einer jungen Frau, die verheiratet ist mit einem gelähmten, impotenten Mann. Constance (Lady Chatterlay) beginnt eine Affaire mit dem Gärtner ihres Anwesens. Constances Verlangen, die aufgestaute sexuelle Frustration abzubauen und ihre seelischen Gewissenbisse Bilden den Handlungsfaden des Werkes.

BEI AMAZON BESTELLEN: Lady Chatterley's Lover

_______________________________________

::: Henry Miller ::: WENDEKREIS DES KREBSES ::: 1934 :::

Henry Miller schrieb seinen Roman "Tropic of Cancer" zwischen 1930 und 32, zum Teil basierend auf eigene Erlebnisse in Paris. Das Buch hat den für Miller typischen individuellen Stil von aufeinanderfolgenden Tagebuch-Einträgen, in denen sich eindeutige sexuelle Schilderungen, allgemeine philosophische Überlegungen sowie oftmals stark surrealistisch überzeichnet dargestellte Alltags-Situationen abwechseln. Die erste deutsche Ausgabe wurde 1953 in einer einmaligen, beschränkten und nummerierten Auflage von 1.500 Exemplaren gedruckt. Die zweite Ausgabe erschien überarbeitet und mit einem Vorwort von Anaïs Nin versehen 1962.

BEI AMAZON BESTELLEN: Wendekreis des Krebses

_______________________________________

::: PAULINE REAGE ::: MADAME O ::: 1954 :::

"Die Geschichte der Madame O" ist eine erotische Novelle, geschrieben von einer Frau - Dominique Aury alias Pauline Reage. Sie handelt von der schönen Pariser Mode-Fotografin "O", von ihrem Liebhaber in ein Schloss gebracht wird. Dort lehrt man sie, ständig verfügbar zu sein für oralen, vaginalen und analen Geschlechtsverkehr. Das Buch wurde ein Bestseller in Frankreich und zeitweise der meistverkaufte französische Roman. Gegen den Verleger des Buches wurde mehrmals Anklage erhoben. Das Buch bis 1967 in Frankreich verboten. Die wahre Autorin hinter dem Pseudonym "Pauline Reage" - Dominique Aury - blieb 40 Jahre unerkannt. Erst 1994 wurde sie von John de St. Jorre im Rahmen der Recherche für ein Buch über den Gründer des Verlages Olympia Press als Autorin der Geschichte der "O" identifiziert. Nachdem ein Interview mit ihr im New Yorker erschienen war, bekannte sie sich schließlich öffentlich zu ihrem Werk.

BEI AMAZON BESTELLEN: Die 'O' hat mir erzählt: Hintergründe eines Bestsellers

_______________________________________

::: ANAIS NIN ::: DELTA DER VENUS ::: 1978 :::

Basierend auf privaten Aufzeichnungen aus dem Paris der 40er Jahre veröffentlichte Anais Nin 1978 eine erotisch-pornografische Kurzgeschichtensammlung unter dem Namen "Delta of Venus". Nin zeigt hier ihre Fähigkeit, trotz der Beschreibung explizit sexueller Szenen eine literarisch wertvolle Arbeit abzuliefern. Anais Nin war eine Freundin von Henry Miller.

BEI AMAZON BESTELLEN: Das Delta der Venus

_______________________________________

Hier geht es -> WEITER ->